Sonntag, 22. August 2010

Fehmarn 2010

Lange habe ich hier im Blog nichts geschrieben, das lag daran, dass ich mal wieder meinen Urlaub auf meiner Lieblingsinsel Fehmarn verbringen wollte. Im Juni 1979 habe ich Fehmarn kennen gelernt und seitdem verging wohl kaum ein Jahr, wo ich nicht dort war. Wer jetzt meint, das wäre aber langweilig, dem muss ich widersprechen. Es gibt immer wieder etwas anderes oder neues zu sehen. Und außerdem ist es ein tolles Gefühl, wenn man vorher schon weiß, worauf man sich freut. Sei es der leckere Fisch aus der Aalkate in Lemkenhafen, sei es das leckere Eis - beim Bummeln in Burg geschleckt oder einfach nur auf einer Bank zu sitzen und das Geschehen ringsrum zu beobachten. Außerdem gibt es immer wieder neue Stellen, wo wir mit dem Rad noch nicht waren, kaum zu glauben, aber wahr. Und auf der anderen Seite sage ich nach 14 Tagen auf der Insel, huch, da war ich ja diesmal gar nicht. Macht nichts, nächstes Jahr ist der Ort dann mal wieder dran.

In diesem Jahr war das Wetter sehr, sehr wechselhaft und wir sind nicht so viel mit dem Rad unterwegs gewesen, wie wir es geplant hatten. Aber die Touren, die wir gemacht haben waren sehr schön. Auch die Zeit, die wir mit unseren Vermietern verbracht haben, war schön und erholsam. Einfach im Garten unterm Apfelbaum sitzen und plaudern. Nichts drängt, kein Ausflug "muss" gemacht werden, einfach sich Zeit nehmen und haben. Da unsere Ferienwohnung erst Montags wieder belegt wurde, konnten wir statt dem Samstag am Sonntag zurückfahren und das war ganz toll. Denn gegen Ende des Urlaubs war das Wetter am Beständigsten. Statt im Stau auf der Autobahn zu stehen, sind wir mit dem Rad zur Fehmarnsundbrücke gefahren, haben dort eine Bank gefunden und Stunden dort gesessen und dem Geschehen auf der Ostsee zugesehen. Hier nun ein paar Eindrücke:



Blick Richtung Heiligenhafen, dort sind viele Segler gestartet



Die Fahrrinne unter der Brücke sollte man schon genau treffen!
Im Hintergrund liegt der Ort Großenbrode



Mein gutes Rad, das einiges mit mit aushalten mußte. Vorsichtshalber hatte ich eine Decke dabei, falls wir keine Bank gefunden hätten.



Der Strand mit Blick auf dem Leuchtfeuer Strukkamphuk

1 Kommentar:

Meisje hat gesagt…

Hallo Ulla

Süper das du so eine tolle Urlaub hattest.
Und das sind superschöne Bilder.
Ja ich glaube das ist ein tolle Insel wo mann so richtig zu ruhe kommt vom altag.

Viele liebe grüße Hanny