Dienstag, 25. Februar 2014

Ausflüge im Februar

Lange habe ich keine Bastelbilder mehr gezeigt, dass liegt aber auch daran, dass ich zum einen in Sachen Auftritt beim Gemeindekarneval beschäftigt war und zum anderen sehr viel gelesen und rezensiert habe.
Da ich auf dieser Seite ja auch immer Reiseberichte einstellen, möchte ich heute einfach mal von zwei Ausflügen berichten. Man glaubt es kaum, die Bilder wurden jetzt im Februar gemacht, ein sehr früher Frühling und vieles blühte schon.

Vergangenen Sonntag haben wir einen Ausflug zum Rhein gemacht, ok, es ist nicht so weit weg, aber trotzdem muss man sich ja auch erst einmal aufraffen. Dank unseres Besuches aus Hamburg haben wir es dann auch geschafft.

Vor Jahren schon wurden ganz viele Krokusszwiebeln im Rheinpark gesetzt, es kamen immer wieder neue dazu, somit befinden sich dort nun Millionen von Krokussen. Sie wurden wir ein blaues Band, schön in Wellenform gesetzt und der Anblick ist einfach toll! Wir haben anscheinend einen guten Tag erwischt, denn viele Blumen standen in voller Blüte. Allerdings sollte sich, wer kann, dies mal selber ansehen, denn die Bilder geben es nicht wirklich wieder, wie toll das aussieht.










und da wir nun schon mal unterwegs waren, haben wir den Spaziergang am Rheinufer fortgesetzt und ich konnte noch ein paar Bilder mit den Eindrücken festhalten:










Wie ich schon erwähnte, hatte ich Besuch aus Hamburg und deshalb haben wir an einem anderen Tag einen schönen Ausflug nach Aachen gemacht. Oh Wunder, seit Jahren fahren wir mindestens einmal im Jahr dorthin und meist ist schlechtes Wetter, deshalb habe ich diesmal viele Bilder vom Dom und blauem Himmel gemacht:



Aachen - Hof




Das nenne ich nun mal eine originelle Baustellenverkleidung


Der Puppenbrunnen 


Auch Aachen rüstet sich für Karneval -
 in einem  Schaufenster ein Clown -
 im anderen Karl




eine der vielen schönen Hausfassaden




Dom und blauer Himmel



 
ein tolles Mosaik im Dom



 Der Domhof



ob dies wohl ein närrisches Haus ist?


Blick aus Richtung Elisenbrunnen zum Dom



 und noch einmal, damit es auch wirklich jeder glaubt