Samstag, 21. Februar 2009

Bilder zum Urlaubsbericht 2008


Werfenweng im Salzbuger Land



Blick vom Balkon auf den Hochkönig. Seit Jahren sind wir es gewohnt einen Blick auf den Berg zu werfen und haben das immer als Hinweis auf das Wetter genommen. Früh am Morgen leuchtete der Berg von der Morgensonne und wir wußten das wird ein toller Tag.



Der andere Blick vom Balkon - die Ecke rum - hier konnten wir in den Ort sehen und hatten auch die Sicht auf die Bischlinghöhe, wo die Paragleiter und Drachenflieger gestartet sind.




Die erste Wanderung. Am Wegrand das Häuschen, im Hintergrund der Hochkönig.




Der Abend mit der Trachtenmusikkapelle aus Pöham, im Hintergrund sind die Eiskögel zu sehen, der "Hausberg" des Ortes



Das Landesskimuseum - im Hintergrund die Eiskögel





Pflanzen im Balkonkasten des Museums






Das Haus Alexandra mit unserer Ferienwohnung




Der Dorfplatz mit Blick auf die Eiskögel





Dorfplatz mit Blick auf den Hochkönig, auf der anderen Seite des Tales






Mit dem Lift geht es nach oben, zur Bischlinghöhe





Der Ladenberg - sehr schönes Wander- und Skigebiet
Blick auf den Tauernkogel und die Eiskögel. Hier oben hatten so viele Kühe Glocken um und es war ein ewiges Geläute.




Kühe auf der Almwiese





Silberdisteln konnte ich überall bewundern




Auf dem Ladenberg standen sehr schöne Almen und auch Wochenendhäuser





Blick von der Bischlinghöhe ca 1900 m hoch






Ich lösche meinen Durst im Gasthaus, die Gondel schwebt "vor" den Eiskögeln




Startplatz der Paragleiter - Blick auf Werfenweng




Ein weiterer Blick auf Werfenweng





Gegenüber unseres Hauses war eine Wiese mit Hochlandrindern, natürlich kamen sie immer an den Zaun, wenn ich wegen der Sonne keine Fotos machen konnte, aber eins habe ich erwischt.




Die Schafe kommen - im vorigen Jahr war Anfang September schon starker Schneefall und die Schafer mußten mit dem Helikopter geholt werden. In diesem Jahr freuen sich die Schäfer, dass sie zu Fuß nach unten konnten.




Die Schafe werden erst einmal gesammelt und dann an ihre Besitzer verteilt.








Burgenland


Wir waren in Neckenmarkt - im Mittelburgenland. Der Ort und die Nachbargemeinden sind berühmt für den guten Rotwein. Die Gegend nennt sich auch gerne "Blaufränkischland"







Ausflug mit Trecker und Hänger in die "Weinberge"




solche Häuschen oder Marterl stehen dort überall und reichlich rum. Im Hintergrund ist ein alter ungarischer Wachturm zu sehen. Die Aussicht von dort oben ist toll, man kann bis zum Neusiedler See schauen, aber mit dem Rad hatte ich keine Lust dort hoch zu fahren.





Der Leuchtturm in Podersdorf -Neusiedler See




Wien


Eindrücke vom Hundertwasserhaus






Der Stefansdom - beliebt ist dieses Dach ja bei Puzzlefreunden, es macht "Spaß" dies zu legen.







im Haus gegenüber spiegelte sich das Dach in den Fenstern



diese Kirche steht an der Maria-Hilfer-Straße und




spiegelt sich im Kaufhaus gegenüber. Man achte auf diesen tollen blauen Himmel




ich war immer wieder von den schönen Balkonen begeistert:






Fiaker, berühmt und schön anzusehen, fuhren dort reichlich herum. Allerdings sind die Fahrten verflixt teuer.





In der Fußgängerzone - hier mit Pantomime